Nemo Lighting Projecteur 365 Pendelleuchten

-15%
Special Price 809,20 $ Regular Price 952,00 $
SCHÄTZUNG ANFORDERN
Wir senden Ihnen unser bestes Angebot
Qty
If you buy today delivery scheduled from 30/12/2019 to 28/01/2020
Hängeleuchte Nemo Cassina Lighting gemacht aus Aluminium des Designers Le Corbusier. Das Diffusorglas ist konvex und innen geschliffen. Der Clip und die Rosette sind matt schwarz lackiert, die Schrauben sind schwarz verchromt - verstellbar - Kabellänge: 210cm. Nemo Lighting Projecteur 365 Pendelleuchten, Lampe: nicht enthalten.
Brand Nemo Cassina Lighting
Designer Le Corbusier
Montage Zu montieren
Material Aluminium
Eigenschaften Hängeleuchte Aluminium Nemo Cassina Lighting Le Corbusier - Das Diffusorglas ist konvex und innen geschliffen. Der Clip und die Rosette sind matt schwarz lackiert, die Schrauben sind schwarz verchromt - verstellbar - Kabellänge: 210cm - Nemo Lighting Projecteur 365 Pendelleuchten
Spannung 110-220 Volt
You're reviewing: Nemo Lighting Projecteur 365 Pendelleuchten
Nemo Cassina Lighting ,1993 von Franco Cassina und Carlo Forcolini gegründet, ist heute ein Bezugspunkt in dem Italienischen und Internationalen Überblick der hohen Design von Beleuchtungen. Die Kollektion Nemo-Cassina Lighting enthaltet Lampen , um Jeden Raum zu beleuchten,sowohl Wohnräume asl auch Geschäftsräume. Aus diesem Weg, hat Nemo-Cassina Lighting gelernt ,die Leuchtenden Quellen auszuwählen immer mit großer Aufmersamkeit auf Forschung,Experimente und Innovationen. Von der Einfachheit der ersten Lampe,Ursa, die von Vico Magistretti 1993 bezeichnet war, bis den luxuriösen Linien der letzten Erfindung von Studio Foster, die Idee von Nemo- Cassina Lighting sind bestimmt,in dem Zeit zu dauern. Es gibt zwei Hauptkollektionen in dem Katalog: die „Contemporanei“ und die „Classici“. Die Sammlung „Contemporanei“ wird von international renomminierten Namen untergeschrieben,wie z.B. Giancarlo Fassina, Carlo Forcolini, Jeh+Laub,Javier Mariscal, Ilaria Marelli, Agatha Ruiz de la Prada,das Studium Foster+Partners und Hannes Wettstein. Neben dieser breiten Palette,nähert Nemo-Cassina Lighting die Neueausgabe der Ikone der Lichten von dem ‘60er und ’70 Jahren: sie bestehen den Katalog „Classici“, mit Autoren wie Vico Magistretti, Franco Albini, Kazuhide Yakahama, Man Ray, Le Corbusier und Charlotte Perriand. Mit der Integration von Cassina in der Gruppe „Poltrona Frau“, hat die Marke Nemo das Weg der Neupositionierung untergenommen und es wird als „Official lighting provider“ in der Gruppe „Poltrona Frau“ gelegt.

View other products by this brand...
Charles-Edouard Jeanneret-Gris, besser unter dem Pseudonym Le Corbusier bekannt, ist 6. Oktober 1887 in La Chaux-de-Fonds in der Schweiz geboren. Er wird als eine der einflussreichten Figuren in der Geschichte der Architektur und als Meister der Moderne erinnert, studierte Le Corbusier unter dem Einfluss seines Lehrers Charles L´Eplattenier in der Kunstgewerbeschule „Ecole d´art“. Künstlerisch war er stark von dem Arts and Crafts Bewegung und Art Nouveau beeinflusst. Nach dem Studium, unternahm er eine Studienreise nach Europa, die ihn von Wien nach Budapest und von dort nach Rumänien, in die Türkei nach Griechenland und weiter in die italienische Städte Neapel, Pompeji, Rom und Florenz fuhrt. 1922 zog er nach Paris um, wo er mit seinem Vetter Pierre Jeanneret ein Architekturbüro gründete. Sein Planungssystem ist von einfachen und rationellen Module und Formen entsprechend den Grundlagen der „Funktionalität“. 1927 hat er den ersten Preis für die Planung der Liga der Nationen in Genf, die nie realisiert wurde. Zu den Projekte, die von Le Corbusier geplant wurden, erinnern wir denen in Algeri (1930), San Paolo, Rio de Janeiro, Buenos Aires, Barcelona (1933), Genf, Stockholm, Antwerpen und Nemor (1934). 1946 zog Le Corbusier nach New York um, wo sein Genie erkannt wurde. In diesen Jahre hat er die Idee der in diesen Jahre hat er die Idee der „Unitè d’Habitation“ beschlossen, an der er für 15 Jahre gearbeitet hat. 1951 fuhr er nach Indien für da erste Mal, um die neue Hauptstadt zu realisieren. 1952 bekam er die Ehrenlegion für die Eröffnung der ersten Unitè d‘Habitation in Marseille, die von der Eröffnung der “Notre-Dame du Haut“ Kapelle und des berühmten Kapitol „Chandigarh“ gefolgt war.

View other products by this designer...
(* Pflichtfelder)


We found other products you might like!